Wie stellen sich Jean Ziegler Fans das vor?

Viele im Web berufen sich auf Jean Ziegler, der unter anderen die Tatsache das mit Nahrungsmittel an den Börsen gehandelt wird, die Schuld für die Nahrungsknappheid in der dritten Welt gibt.

Eigentlich hatte ich vor mich etwas detailierter mit Jean Ziegler aus einander zu setzen, denn die Zitate von ihn im Internet lesen sich ganz vernünftig somit wollte ich mich mit seinen Thesen befassen.

Herr Ziegler lässt kein Merkmal eines linken Pseudointellektuellen aus. Die Welt ist in Nord und Süd geteilt, wo wir darauf hinweisen müssen, das Australien und Neu Seeland Nord sind, während Albanien zu Beispiel Süd ist. Der Text bewegt sich vom allgemeinen (im Süden) zu spezifischen Orten, ohne auch nur einen neuen Absatz zu benötigen.

Nein, das ist Niemand den ich die Ehre erweisen müsste, seine Thesen ernst zu nehmen, er ist einer von vielen, die ohne eigene Einsichten den politisch korrekten Ramsch noch mal wiederkäut und somit auf kosten von Stiftungen, ganz gut lebt während er Gericht hält über die „Menschen im Norden“ von denen sich rein zufällig die Mehrheit den Arsch auf reißt um um die Runden zu kommen, was ihn wahrscheinlich entgeht weil er sich in erhobenen Kreisen bewegt.

Also fange ich an zu erzählen wie die Landwirtschaft in nördlichen Südland, Süd Afrika funktioniert. Dank vielen intellektuellen Vorgängen bewegt sich dieses Land, das vor zwanzig Jahren Anspruch erhoben hatte im Norden zu sein, immer weiter nach Süden. Süd Afrika hat einen riesigen Reichtum an Kohle, 1994 wollte man durch billige Energie aus Kohlekraftwerken, es schwarzen Kindern ermöglichen ohne Lungenleiden auf zu wachsen, dann den Unternehmern unter ihnen durch billige Energie einen Wettbewerbsvorteil geben. Intellektuelle Vollidioten töteten diese Idee, immer wieder sitzen süd afrikanische Städte im dunkeln, man hat sie daran gehindert mehr Kraftwerke zu bauen, statt dessen mussten sie Windparks bauen.

OK, Farmer Braun will wieder Mais produzieren. Leider fehlt ihn das Geld sich eine Saison lang seine Familie und sich durch zu ziehen und alles nötige für den Ackerbau auch zu zahlen, so wendet er sich an einen Agenten. Zwischen Bauer und Agenten, nennen wir ihn Agent Roberts, entsteht ein bindender Kaufvertrag, wonach Farmer Braun sich verpflichtet, seine ganze Ernte an Agent Roberts zu verkaufen, sagen wir für 80 Euro die Tonne. Natürlich ist der Preis so ausgesucht, damit im Normalfall, Agent Roberts auch noch etwas verdienen kann.

Mit diesen Kaufvertrag und belege für die Erträge frühere Ernten, kann Farmer Braun nun einen Bankkredit bis zu  bis zu 80% des geschätzten Wertes der Ernte bekommen.

Seit etwa 30 Jahren gibt es die „Futures“ Abteilung der Börse, so hat in diesen Jahr Agent Roberts 800 von seinen erhofften 1000 Tonnen Mais an Premier Milling, ein Hersteller von Maismehl verkauft. Firmen wie Premier Milling kaufen auch Bauern die geplante Ernte ab, aber weil sie sich nicht so viel mit jeden Bauern befassen können, sind ihre Preise zu den Bauern gewöhnlich niedriger. Wenn sie zu wenige Verbindlichkeiten haben ihre Mühlen demnächst aus zu lasten, müssen sie sich teilweise am Futures Markt  ihr Teil kaufen.

Nach der Ernte setzt das Gesetz von Angebot und Nachfrage den Preis fest. Täglich werden zeitweilig auf der Mais Börse, tausende Tonnen gekauft und verkauft. Die Gesamternte in Süd Afrika beträgt +- 11 Millionen Tonnen Jährlich.

Nun befassen wir uns mal mit den Blödsinn der Ziegler Fans, soll ich nun glauben das die Tatsache das ein Vertrag für 100 Euro die Tonne, zwischen Agent Roberts und Premier Milling besteht, der Maispreis auf 100 Euro festgelegt ist? Das es kein Risiko für die Parteien gibt, weil der Preis so fest steht?

Die Tatsache ist das Niemand ohne Risiko agiert, der endgültige Preis für den Mais wird mehrmals täglich auf einer Versteigerung nachgebessert. Wenn Agent Roberts sein Geschäft versteht, wird er meistens über den Preis liegen den er Farmer Braun zahlen muss, trotzdem legt Farmer Brown es darauf an, seine ganze Ernte los zu werden, so ist sein Leben am einfachsten. Premier Milling können sich erlauben etwas über den Marktpreis zu zahlen, weil sie die Versorgung sichern müssen. Jeder wettet nur auf den Maispreis, Niemand nimmt Einfluss, es sei denn es kann Jemand Angebot oder Nachfrage im großen Stil beeinflussen.

Diese Jemand ist die deutsche Kanzlerin die Megatonnen weise Mais importiert, oder noch besser Sonnenblumen Öl oder Palmenöl importiert, damit viele Bauern in Süd Afrika auf ihr Land etwas anderes anpflanzen damit wir das Öl daraus bei uns im Sprit kippen können. So kommt es das die Ökofaschisten in Afrika den Hungertod vieler schwarzen Kinder verursachen, während sie wie immer mit den Finger auf die bösen Kapitalisten zeigen. In Afrika schießt der Grundnahrungspreis in die Höhe damit wir damit in Deutschland den Spritpreis in die Höhe drücken können und Schuld kriegen immer die Geschäftsleute, die mit ihren Steuern jede Idiotie der Zieglers dieser Welt auch mitfinanzieren müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s