Vor der zweiten Welle.

Karen Straugahn hatte es mal in ihr Video erklärt und da ging mir ein Licht auf.

Was mein älterer Bruder nicht war, war ein Buchwurm. Ein Buch das er aber tatsächlich als Kind zu Ende gelesen hatte, war „Der schwarze Hengst Bento“ und kurz nachdem er seine Lehre abgeschlossen hatte, kaufte er einen schwarzen Hengst und nannte ihn Bento. Es war 1970, ich war im 11. Schuljahr und übers Wochenende kam ich manchmal mit zum Reitstall.

So kam es das wir, mein Bruder und ich, eine Kollegin von ihn beim Reitstall trafen, sie war etwas früher mit der Lehre fertig wie mein Bruder, hatte vor kurzen geheiratet, ihr frisch gebackener Ehemann war bei ihr im Schlepp und wir saßen am Tisch auf der Klub Terrasse, mein Bruder fragte sie ganz frech, jetzt wo alle Differenzen zwischen den Gehältern von Frauen und Männern in der Metallarbeiter Gewerkschaft gestrichen waren, sie sich auch an die Haushaltskosten beteiligte. Ob er diese Reaktion erwartet hatte? Sie schrie förmlich „Mein Gehalt ist meins klar?“

Der Eheman hatte ein Bcom studiert, also etwas BWLisches, er hatte also eine vielversprechende Karriere vor sich, aber die tollen Gehälter gibt es nicht ganz am Anfang. Er hatte offensichtlich ein paar erfolgreiche Investitionen gehabt, so hatte er die Anzahlung fürs Haus gehabt, aber die monatliche Rate ist müssen alles andere als Peanuts gewesen sein. Sein Frauchen präsentierte sich Heute in den letzten Schrei der Desighner Reitmode. Er sagte nichts, aber die Leidenschaft mit der sie antwortete deutete darauf das es dieses Thema auch schon zwischen den beiden gegeben hat.

Man kann es den Mann nachfühlen, während er sich durch den Monat knausert, kann Mann sich schon ärgern, wenn Frauchen eben mal ein paar hundert für eine neue modische Reitausstattung hin blättert, obwohl sie schon ein halbes Dutzend Reithosen im Schrank hängen hat. Bei Deutschen Familien war es normal das die Frau nur deswegen arbeitete damit es der Familie besser geht.

Bei uns reichte es endlich für ein Auto, als meine Mutter anfing zu arbeiten, Wahrscheinlich war es so das die Frau auch in Süd Afrika rechtlich keine Pflicht hatte sich an das Wohl der Familie zu beteiligen.

Wie ich schon sagte, das war 1970, die zweite Welle des Feminismus ging bald los, sich um alle Ungerechtigkeiten zu kümmern die das böse Patriarchat gegen Frauen so unternahm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s